Verflixter 7. Sieg beim Brückenlauf

u


Markus Sostaric läuft in Leobersdorf in Richtung Ehehafen

Ø  Markus Sostaric aus Theresienfeld holt zum 7. Mal den Tagessieg in Leobersdorf

Ø  Bei den Damen siegt Dagmar Stangl aus Neunkirchen

Ø  Ortsmeisterin wird Melanie Trimmel, Ortsmeister René Szvetits

Mit insgesamt fast 1.800 Angemeldeten war der Fortuna Brückenlauf am 1. Mai wieder das Laufereignis der Region. Den Tagessieg in Leobersdorf holte sich ein Altbekannter, der in diesem Jahr auch seine Hochzeit in der Triestinggemeinde plant.     

LEOBERSDORF./ Warm, das war richtig frühsommerlich warm – beim Fortuna Brückenlauf 2018 am 1. Mai. Ein Lüfterl hat zwar die Feiertagsfahnen alle senkrecht gehalten, richtige Abkühlung hat das aber nicht gebracht. Dafür einen verflixten siebenten Gesamtsieg über die 10 Kilometer von Markus Sostaric mit 32:55 Min: „Es war nicht einfach für mich heute: Ich hab zu schnell angefangen, viel zu viel attackiert und gegen Schluss ist mir die Puste ausgegangen.“ Davon haben seine Konkurrenten freilich nichts bemerkt. Andreas Penias (33:25) und Lars Demuth (34:37) auf den Plätzen 2 und 3 - hat der Vielfachsieger mehr als 30 Sekunden auf Abstand gehalten. „Das Flache, das leicht Kupierte, die Brücken - das liegt mir einfach, ist ideal für mich. Generell die ganze Veranstaltung hier – nicht umsonst heirate ich da!“, erzählt der Seriensieger aus Theresienfeld auch von seiner bevorstehenden Trauung in Leobersdorf. Viel Glück!


Dass die Tagessiegerin Dagmar Stangl (40:26) überhaupt beim Brückenlauf angetreten ist, hatte auch etwas mit glücklicher Fügung zu tun. „Ich hab erst vor zwei Wochen einen Gratisstartplatz bekommen, bin zum ersten Mal hier. Meine Lauffreunde in Neunkirchen haben mir von der sensationellen Stimmung erzählt. Und es war ein echtes Erlebnis!“ Platz 2 bei den Damen war Leobersdorfs Top-Läuferin Melanie Trimmel (41:33) und auf Platz 3 Sandra Kopecky (42:14). Trimmel schnappte sich damit auch noch die Wertung der schnellsten Leobersdorferinnen – vor Elisabeth Bader (48:16) und ihrer Mama Renate Trimmel (52:14). Schnellster Leobersdorfer wurde einmal mehr René Szvetits (36:13), vor Alex Hajszan (37:39) und Karl Narbeshuber (40:19).

Im Läuferfeld dabei heuer war auch wieder Alexander Waltner von Brückenlauf-Titelsponsor Fortuna: „Wenn man da durchläuft und merkt, wie diese ganze Gemeinde dich unterstützt - die Trommler, die Zuschauer, die dich mit dem Vornamen anfeuern oder mit dem Gartenschlauch abkühlen. Ich bin einfach überwältigt.“ Große Freude auch bei Leobersdorfs Bürgermeister Andreas Ramharter: „Über 18 Jahre hat sich der Brückenlauf zu einem Spitzenevent entwickelt und ich bin ganz begeistert, dass so viele Läufer regelmäßig nach Leobersdorf finden! Ein großes Dankeschön an alle, die da waren und auch an unsere fast 200 freiwilligen Helfer, die den Brückenlauf überhaupt erst möglich machen!“ Der Fortuna Brückenlauf 2018 ist damit Geschichte. Großes Kilometer-Sammeln in Leobersdorf das nächste Mal dann am 2. September, beim Roten Nasen Lauf.


Alle Ergebnisse unter http://pentek-timing.at/results.html?pnr=13404

Brückenlauf wird volljährig

 


Zum 18. Geburtstag gibt es am
 1. Mai eine eigene Kinderstrecke sowie eine Laufhaube als Finishergeschenk

Das nächste sportliche Frühjahrshighlight für alle Laufbegeisterten naht in großen Schritten:
Mehrere hundert Nennungen zum 18. Fortuna Brückenlauf zählt der Veranstalter Marktgemeinde Leobersdorf bereits.

Am 1. Mai sollen insgesamt wieder rund 2.000 LäuferInnen in zahlreichen Bewerben wie 10 km-Hauptlauf, 3er-Staffel, Nordic Walking oder den Güssinger Jugendläufen auf die Strecke gehen. Bürgermeister Andreas Ramharter: „Auch wenn der Brückenlauf heuer volljährig wird: unsere Veranstaltung ist mit mehr als 500 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen gleichzeitig eines der größten Jugendsportevents in der Region. Wir haben deshalb 2018 eine neue, altersgerechtere 1.150 Meter-Strecke für die Kinder geschaffen. Schüler und Jugendliche starten wie gewohnt über 1.850 Meter. Und die dürfen sich auf eine tolle Belohnung freuen, erklärt Sportreferent Vizebgm. Harald Sorger: „Auf alle TeilnehmerInnen ab Jahrgang 2010 wartet neben dem gewohnt prallen Startersackerl diesmal eine coole Funktionshaube als Finishergeschenk.“

Für Action ist auch gesorgt, wenn die Erwachsenen am zehn Kilometer langen Hauptlauf-Kurs über acht Brücken unterwegs sind: Für alle Kinder gibt es im Kid’s Corner zwischen Rathaus und Kirche tolle Unterhaltung, allen mitlaufenden Eltern wird kostenlose Kinderbetreuung angeboten. Auch Maskottchen Runny Bunny ist wieder im Einsatz, um die kleinen Sportler zum Lachen zu bringen.
Trotz verlängertem Wochenende freut sich Organisationschef Sorger auf ein gutbesuchtes Event – auch am Laufvortag: „Der 30. April ist ja heuer ein Fenstertag. Für alle Daheimgebliebenen gibt es dann bereits von 14 Uhr bis 19 Uhr die Möglichkeit, die Startnummer im Rathaus abzuholen.“ Zeitgleich lockt am Rathausplatz davor die große Bobby’s Sport-Laufmesse mit tollen Messeangeboten. Harald Sorger: „Und ab 16 Uhr gibt’s dann den Brückenläufer-Empfang mit musikalischem Bühnenprogramm – und natürlich wieder mit unserem legendären Kaiserschmarren, insgesamt 200 Kilo heuer!“ 

Der Brückenlauf als Event für die ganze Familie: egal ob das Enkerl mit drei Jahren oder der Großvater mit 70 – beim Brückenlauf kommt jeder auf seine Kosten
!

Detailinfos und Anmeldung unter www.brueckenlauf.at oder Tel. 0676/50 29 233

 

Alle Infos im Veranstaltungsfolder 2018 zum Online-Durchblättern: https://www.yumpu.com/s/K0RmDkb4X6rlOA27 

Strahlender Sonnenschein beim 5. „Fit for Life“-Lauf
Rund um den 5. „Fit for Life“-Lauf öffnete das Leopold Grünzweig Zentrum am Freitag, den 06. April 2018, seine Pforten für die Sollenauer „Genuss- und Schmankerlmesse“. Unter dem Motto „Genuss pur“ standen die einmaligen Produkte und Dienstleistungen der zahlreichen AusstellerInnen im Vordergrund. Bei Schaukochen, Pasta Party und Co. wurden die BesucherInnen aktiv ins Geschehen eingebunden und für die Kleinen gab es mit dem Kinderstempelpass einiges zu entdecken. Den glücklichen GewinnerInnen der Kindertombola möchte die Marktgemeinde Sollenau auf diesem Weg recht herzlich gratulieren und wünscht viel Spaß mit ihren Errungenschaften!

Mit strahlendem Sonnenschein sind wir am Samstag, den 07. April 2018, in den zweiten Tag unseres 5. „Fit for Life“ Events gestartet. Parallel zur „Genuss- und Schmankerlmesse“ im Leopold Grünzweig Zentrum tummelten sich rund um die Veranstaltungsräumlichkeiten topmotivierte SportlerInnen, die voller Aufregung auf den Startschuss zum Thermentrophy-Lauf warteten. Vom Kinder- und Jugendlauf über Nordic Walking Wettbewerbe bis hin zu den Hauptläufen mit Distanzen von 5 und 10 km gab jeder Einzelne sein Bestes. Absolut eben führte der „Fit for Life“-Lauf vom Ortskern in die freie Natur durch Wiesen und über kleinere Brücken wieder zurück in das Zentrum von Sollenau. In der anschließenden Siegerehrung, durch die BGM Stefan Wöckl, GR Petra Ramoser, GR Jürgen Hütterer und Musikschuldirektor Mag. Gerhard Cernek führten, wurden all die Mühen mit Pokalen und Co. honoriert. Die Marktgemeinde Sollenau gratuliert allen SportlerInnen recht herzlich zu Ihren Erfolgen und wünschen für zukünftige Wettbewerbe alles Gute!


Foto „Fit for Life“ (Lauf) (v.l.n.r.): GR Jürgen Hütterer, Bürgermeister Stefan Wöckl, 1. Platz Douglas Kipserem, 3. Platz Thomas Jonas, 2. Platz Mario Bauernfeind (Gewinner Hauptlauf A 10 km), GR Petra Ramoser

Den Abschluss der Sollenauer „Genuss- und Schmankerlmesse“ bildete ein Tortenwettbewerb, bei dem eine fachkundige Jury die eingereichten Torten nach Kriterien wie Originalität, Aussehen und Geschmack bewerteten. Ein herzliches Dankschön für die Teilnahme und „Congratulations!“ an die Gewinnerinnen.
Wir blicken auf ein erfolgreiches Event zurück und sagen „Danke!“ an all jene, die diese Veranstaltung tatkräftig unterstützt und möglich gemacht haben.

Fit for Life Lauf am 7.April in Sollenau garantiert Genuss beim und rund um´s Laufen
Die Thermentrophy nimmt Fahrt auf: bereits am 7.April lädt Sollenau  zum Fit for Life Lauf!

Dabei lautet das Motto auch heuer wieder Genuss pur - denn der Lauf bildet den Höhepunkt einer 2 tägigen Genuss- und Schmankerlmesse mit vielen Ausstellern, tollem Rahmenprogramm, Schaukochen, Tortenwettbewerb und vielen weiteren Attraktionen.
Neu ist heuer ein Taschenmalworkshop für Kinder, sowie eine Tombola mit tollen Preisen für die Kleinen.

Schon am Freitag, 6.April, begrüßt Sollenau die Läuferinnen und Läufer mit einer Pasta-Party bei der Startnummernausgabe.

Neben den Knirpse-, Kinder- und Jugendbewerben, bei dem die Kids gratis starten können, warten auf die Junioren/Erwachsenen ab 10.45 Uhr 2 Hauptläufe (5 und 10km), eine 3er Staffel und ein Nordic Walking Team Mixbewerb.

Auf die Teilnehmer/innen des 10km Hauptlaufs warten als zusätzlicher Anreiz besonders schnell zu sein tolle Siegerpreise :
1. Preis: € 500,--
2. Preis: € 300,--
3. Preis:
 € 200,--

Streckenpläne und weitere Details unter Fit For Life - Sollenau hier auf dieser website!




Rekord-Starterfeld beim 5. Raiffeisen Osterlauf


Rechtzeitig am Ostermontag kam die Sonne zum Vorschein. Und mit ihr auch noch jede Menge an Spätentschlossenen, die letztendes die Gesamtteilnehmerzahl auf stolze 700 LäuferInnen katapultierten.
Der neu hinzugefügte 5 Kilometer Lauf war ein voller Erfolg, die Kurzstrecke wurde von vielen TeilnehmerInnen dankend angenommen. Neben Kinder- und Jugendläufen im und ums Gelände des Schlosses Hunyadi sowie dem Viertelmarathon und Nordic Walking war der Halbmarathon durch die Gemeinden Maria Enzersdorf, Mödling und Brunn am Gebirge erneut der Höhepunkt der Veranstaltung. Gleichzeitig dient der Raiffeisen Osterlauf ja auch als Auftakt der Thermentrophy, ein idealer Startschuss für die heurige Laufsaison in Niederösterreich. Johann Zeiner, Bürgermeister von Maria Enzersdorf, war sichtlich zufrieden: "Eine tolle Veranstaltung, wir sind sehr froh, dass wir nun schon seit einigen Jahren mit Schloss Hunyadi das Zielgelände stellen dürfen." Auch der Hauptsponsor Raiffeisen, vertreten durch den Geschäftsleiter der Regionalbank Mödling, Stefan Jauk, war bei der Siegerehrung begeistert: "Für uns als Raiffeisen ist Bewegung sehr wichtig. Und dass wir bei diesem größten Laufevent im Bezirk Mödling als Hauptsponsor dabei sein dürfen, macht uns stolz und dankbar." Somit ist auch die weitere Zukunft des Raiffeisen Osterlaufs gesichert.
"Nach nur kurzer Zeit hat der Raiffeisen Osterlauf bereits Tradition", freut sich Veranstalter Gerald Berger von sportshow entertainment, "eine anspruchsvolle Strecke mit einem tollen Ambiente an einem besonderen Tag, das alles macht diese Veranstaltung so interessant. Und natürlich hat mein Projektleiter Jürgen Smrz mit seinem Team wieder einmal ganze Arbeit geleistet, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren."
Die Thermentrophy hat also ihren Anfang genommen - und beim Raiffeisen Osterlauf denkt man jetzt schon an weiteren Neuigkeiten für 2019.

Hier der Ergebnisse-Link:
http://my1.raceresult.com/85783/results?lang=de

Foto-Link:
http://www.osterlauf.at/neu3/index.php/fotos

Es geht los! Der Raiffeisen Osterlauf am 2.April eröffnet die Thermentrophy 2018!

 

Das hat schon Tradition: Ostermontag ist Lauftag im Bezirk Mödling!
Der Raiffeisen Osterlauf geht in seine bereits fünfte Auflage.

Bei DEM Laufevent im Bezirk Mödling nehmen heuer bereits zum 5. mal hunderte Läuferinnen und Läufer die attraktive Halbmarathonstrecke in Angriff. 

Der Rundkurs durch den Bezirk, der auch heuer erneut durch Mödling, Maria Enzersdorf und Brunn am Gebirge führen wird,  hat wieder seinen Start- und Zielbereich in Maria Enzersdorf direkt vor dem Schloss Hunyadi. „
Eine perfekte Location“, schwärmt Veranstalter Geri Berger vom Schlossgelände, „die wir dankenswerter Weise auch heuer wieder von der Gemeinde Maria Enzersdorf zur Verfügung gestellt bekommen.“

Eine Runde ist knapp über 5 Kilometer lang, perfekt für den Viertelmarathon mit zwei Runden. Wer es lieber länger mag, der geht im Hauptlauf, dem Halbmarathon, an den Start und absolviert den Rundkurs viermal. Auch die Kinder- und Jugendläufe für die verschiedensten Altersgruppen werden wie im letzten Jahr im Schlossgelände ausgetragen. Mit dabei sind erstmals auch die SC Brunn Ladies, die einzige Mädchen-Fußballmannschaft im Bezirk.

Neu im Programm ist der 5 km-Lauf, er startet vor dem Raiffeisen Forum in Mödling. Dabei können sowohl Einzelläufer an den Start gehen, als auch zu Dritt der Teamlauf bestritten werden. Die Zeiten der drei Teilnehmer werden dann einfach im Ziel beim Schloss Hunyadi addiert.

Der Nordic Walking-Bewerb findet auf der identen Strecke statt und startet daher ebenfalls in Mödling.

 

ACHTUNG: Onlineanmeldung nur noch bis 25. März 2018!

Alle Infos auch unter www.osterlauf.at.

Countdown zur Thermen Trophy 2018

Auch 2018 geht´s im Laufschritt durch die Thermenregion: 
Das effizienteste Wochenend-Workout vor den Sommerferien steht in den Startlöchern!

2,5 Monate * 10 Laufevents * 3 Bezirke (Wr. Neustadt, Baden und Mödling) *122 Wettkampfkilometer * 8000 Teilnehmer/innen 
unvergessliche Lauferlebnisse und Punktejagd auf unterschiedlichsten Strecken und Distanzen * jede Menge Spaß!

Wir freuen uns, dass heuer auch der Akademieparklauf in Wr. Neustadt am 27.Mai 
erstmals mit dabei ist: Willkommen in der Thermentrophy!

Außerdem heuer NEU:


*  vereinfachtes Anmeldesystem, das die Anmeldung für mehrere Läufe gleichzeitig ermöglicht
*  Wertung best 8 of 10,  mind. 5 Laufergebnisse, um in die Wertung zu kommen
*  das beliebte Thermentrophy-Shirt vor Ort zu erwerben: heuer ein Tanktop im Thermentrophy-Design
*  Geschenk für alle, die an mindestens 6 Läufen teilnehmen: eine coole Windbreaker-Kappe von Bobby’s Sport Shop

auch 2018 wieder möglich:
laufend spenden!
2018 werden ebenfalls wieder drei Charity-Projekte unterstützt: der burgenländische Sterntalerhof, der Verein „No Problem Baden“ sowie die Stiftung Kindertraum – am einfachsten gleich mit einem Spendenklick bei der Anmeldung. 

Selbstverständlich ist die Teilnahme an der Thermentrophy-Wertung auch heuer wieder kostenlos, erfolgt aber nicht automatisch:
1x JA zur Teilnahme an der Trophy angeklickt =  alle Ergebnisse werden automatisch eingerechnet.

Los geht´s mit dem Osterlauf in Maria Enzersdorf am 2.4.2018: Gleich anmelden!

Wir wünschen euch und uns eine verletzungsfreie Laufsaison und jede Menge Spaß bei unseren Veranstaltungen!

Fast 6.000 Euro - Rekord bei Thermen Trophy-Charity-Aktion!
Fast 6.000 Euro – das ist die Rekord-Bilanz unserer heurigen Thermen Trophy-Charity-Aktion! Die Thermen Trophy-Veranstalter freuen sich riesig über dieses tolle Spenden-Ergebnis im Rahmen ihrer diesjährigen Laufveranstaltungen und sagen allen Läuferinnen und Läufern ein riesengroßes Dankeschön für ihre Unterstützung!



932,50 Euro an Spenden konnte das Team des Badener Stadtlaufs stellvertretend für alle Thermentrophy-Teilnehmer an den Verein „Baden zeigt Herz“ übergeben.

„Laufend“ helfen - das ist für Leobersdorf und seine Brückenläuferinnen und Brückenläufer, die TeilnehmerInnen der Thermentrophy - und auch die Besucher am 1. Mai - mittlerweile fast schon Tradition: Stolze 5.000 Euro spendeten die Sportler heuer rund um Leobersdorfs Laufevent am 1. Mai für hilfsbedürftige Kinder und Familien. Vor kurzem übergaben die Pfadfindergilde Leobersdorf und das Brückenlauf-Team der Marktgemeinde diese Rekordsumme an die burgenländische Therapieeinrichtung Sterntalerhof. Der Sterntalerhof kümmert sich um Familien mit schwer, chronisch und sterbenskranken Kindern aus ganz Österreich. Dessen Leiter Harald Jankovits freut sich: „Wir können damit einen kompletten Familienaufenthalt ausfinanzieren und einen beschatteten Sandspielplatz errichten. Unsere Anlage mit seiner therapeutischen Infrastruktur wächst stetig – nicht zuletzt dank dieser alljährlich immer größer werdenden Unterstützung aus Leobersdorf.“ Neben dem Genuss von Kaffee und Kuchen der Leobersdorfer Pfadfindergilde-Damen konnten die Läufer auch durch Aufrundung ihres Nenngelds bei der Anmeldung oder mit der umweltschonenden Rückgabe des Zeitnehmungs-Chips helfen. Zusammengerechnet sind es nun schon mehr als 15.000 Euro, die beim Brückenlauf in den letzten Jahren für den Sterntalerhof gesammelt werden konnten! WIR SAGEN EUCH DAFÜR EIN RIESENDANKESCHÖN!!!

Große Siegerehrung für Thermen Trophy-Champions!


Im Rahofer Bräu in Tattendorf fand die feierliche Siegerehrung der Laufserie Thermen Trophy 2017 statt.
In 24 Altersklassen wurden all jene Sportler geehrt, die nach den Frühjahrs-Lauf-Events in Leobersdorf, Tattendorf, Baden, Sollenau, Helenental, Bad Vöslau, Berndorf, Siegenfeld, Traiskirchen und Maria Enzersdorf die Gesamtwertung 2017 für sich entscheiden konnten.

Insgesamt fast 7.500 Sportlerinnen und Sportler nahmen bei den zehn Läufen in der Thermenregion teil,
275 davon duellierten sich um den Trophy-Sieg.
Harald Sorger, Sprecher der der Laufveranstalter-Gemeinschaft Thermen Trophy: „Die Punktejagd ist zu Ende – und unser ‚Gesamtweltcup‘ der Läufe war heuer so groß und erfolgreich wie nie! Und mittlerweile sind wir auch über die Grenzen des Bundeslandes gefragt: Jeder siebente Teilnehmer kommt schon aus Wien zu uns! Kein Wunder - vom Crosslauf über den Straßen-Zehner bis zum Halbmarathon bietet die Thermen Trophy ein kompaktes und abwechslungsreiches Lauf-Programm im Frühjahr wie kaum ein anderer Laufcup!“

Der wohl schnellste Starter 2017 war der 22-jährige Nyakundi Dickson-Simba aus Kenia – er lief die 10 Kilometer in Sollenau in konkurrenzlosen 29 Minuten und 29 Sekunden.
Aufs Gewicht kam es in Tattendorf an: Die Tagessieger des dortigen Laurentlaufes Jennifer Wenth und Valentin Pfeil sind dort in 137,5 Litern St. Laurent-Wein aufgewogen worden.
In Leobersdorf lief der 20.000te Brückenlauf-Finisher ever über die Ziellinie: Gina Mesic aus Kottingbrunn.
Und auch der älteste Teilnehmer: Erich Aichinger aus Matzendorf zeigte sich mit 84 Jahren immer noch topfit.

Alle Fotos von der Siegerehrung auf www.facebook.com/thermentrophy

Nach der Preisverleihung präsentierten die Laufveranstalter die bislang fixierten Termine für das kommende Jahr.
2018 soll es wieder bei zumindest neun Läufen die Möglichkeit geben, die begehrten Wertungspunkte zu sammeln.
Die Online-Anmeldung zu den Läufen soll zu Jahresbeginn 2018 unter www.thermentrophy.at möglich sein.

 Die Thermen Trophy-Termine 2018:

·        2.4. Osterlauf Maria Enzersdorf

·        7.4. Fit for Life-Lauf Sollenau

·        1.5. Leobersdorfer Brückenlauf

·        10.5. Kurstadtlauf Bad Vöslau

·        18.5. SunsetRun Berndorf

.        27.5. Akademieparklauf Wr. Neustadt

·        3.6. St. Laurent-Lauf Tattendorf

·        10.6. Heiligenkreuzer Wappenlauf

·        17.6. Badener Stadtlauf

·        24.6. TraiskirchenRun


Über die THERMEN TROPHY:
Der Laufcup THERMEN TROPHY wird seit 2003 von einer Arbeitsgemeinschaft der Veranstalter verschiedener Laufevents in der Region Thermenregion-Wienerwald organisiert. Die Cup-Teilnahme ist für die LäuferInnen kostenlos.
Sitz der ARGE THERMEN TROPHY ist in der Marktgemeinde Leobersdorf.
Rückfragehinweis: Daniel Szinovatz, Administrator ARGE Thermen Trophy, Tel. 0664/46 23 991

Gesamtwertung Sieger 2017 Download(pdf)

Seite 2 von 2Erste   vorherige   1  [2]  nächste   Letzte   
Copyright Thermentrophy.at 2018